Anspruch auf Bildungsurlaub – wie wird’s geregelt und was steht Ihnen zu

Ob für eine berufliche Weiterbildung Anspruch auf Bildungsurlaub mit Lohnfortzahlung besteht, ist von den Regelungen der jeweiligen Länderregierungen abhängig. Existieren keine länderspezifischen Regelungen zum Bildungsurlaub (z. B. in Bayern oder Thüringen), müssen eventuelle Freistellungen oder Kostenübernahmen individuell mit den Personalverantwortlichen im Unternehmen abgesprochen werden.

Voraussetzung um für Weiterbildungen Bildungsurlaub zu beantragen ist, dass die Weiterbildung als Bildungsurlaub anerkannt sind, sprich als solche im Kursverzeichnis gekennzeichnet ist. Arbeitnehmern stehen im Jahr fünf Arbeitstage zu, wobei man oft auch den Anspruch auf Bildungsurlaub eines Jahres ins folgende mitnehmen kann, um so zehn Tage am Stück zu beantragen.

 





- Werbung -