Weiterbildung mit Bildungsgutschein – so funktioniert die Förderung der Arbeitsagentur

Die Arbeitsagenturen fördern die berufliche Weiterbildung nach SGB III durch so genannte „Bildungsgutscheine“, wenn die Weiterbildungsmaßnahme für die weitere berufliche Karriere erforderlich ist (v.a. zur beruflichen Integration oder zur Vermeidung drohender Arbeitslosigkeit) und eine vorherige Beratung über entsprechende Maßnahmen mit der zuständigen Agentur erfolgt Zudem werden auch „Maßnahmen mit Abschluss eines anerkannten Ausbildungsberufs“, kurz Umschulungen, gefördert.

Der Bildungsgutschein kann innerhalb eines Zeitraums von höchstens 3 Monaten bei einem zugelassenen Weiterbildungsträger eingelöst werden und muss von diesem Träger vor der Weiterbildung bei der Arbeitsagentur vorgelegt werden. Die Arbeitsagentur übernimmt alle direkt anfallenden Kosten, dazu zählen Lehrgangs- und Fahrtkosten, Kosten für Unterbringung, Verpflegung und für die Betreuung von Kindern.

Mehr Infos bei der Arbeitsagentur: http://www.arbeitsagentur.de/nn_26396/zentraler-Content/A05-Berufl-Qualifizierung/A052-Arbeitnehmer/Allgemein/Bildungsgutschein.html




- Werbung -