E-Learning in der betrieblichen Weiterbildung


Der wachsende Bedarf an Weiterbildungsangeboten wird in Zukunft kaum noch alleine durch klassische Präsenzveranstaltungen gedeckt werden können. Neue onlinebasierte Schulungskonzepte bieten hier Potenziale.


Bedeutung von E-Learning:
"Lebenslanges Lernen" und "Lernen zu jeder Zeit und an jedem Ort". Das sind Schlagworte, mit denen onlinebasierte Qualifizierungsmaßnahmen werben und in Verbindung gebracht werden. Der Weiterbildungsmarkt ist durch die neuen Medien in einem Wandel und wird sich durch die dazu gewonnenen Möglichkeiten nachhaltig verändern: Die Nutzung der neuen Medien ermöglicht effiziente und flexible Weiterbildungen. Allerdings sollten diese neuen Technologien nicht völlig unreflektiert übernommen und genutzt werden. Sie sollten vielmehr so eingesetzt werden, dass sie auch tatsächlich einen Mehrwert gegenüber klassischen Weiterbildungsangeboten in Betrieben haben.

Potenzial und Motivation:
Das Potenzial von E-Learning in der betrieblichen Weiterbildung ist relativ hoch. Obwohl nicht generell davon ausgegangen werden kann, dass das Lernen durch den Einsatz neuer Medien besser abläuft, bringt das E-Learning trotzdem große Vorteile für Betriebe mit sich. Durch das Einbeziehen und Ergänzen neuer Lernformen können ergänzende Angebote gemacht werden, die einen didaktischen Mehrwert bieten. Unterschiedliche Methoden, verschiedene Lehrkonzepte und Lernressourcen sprechen die weiterbildungsinteressierten Mitarbeiter auf vielfache Weise an und motivieren zur Qualifizierung.
Je mehr unterschiedliche Lernquellen dem Weiterbildungsteilnehmer angeboten werden können, sei es in Form von schriftlichen Schulungsmaterialien, Lerntools, Onlinevorträgen oder Austausch mit anderen Teilnehmern im Chat, desto höher ist der nachhaltige Erfolg einer Weiterbildungsmaßnahme.

Dabei können die Teilnehmer sehr individuell vorgehen: E-Learning bietet den Vorteil eines effektiven Trainings durch eine individuelle Themenwahl und Ausrichtung am eigenen Lerntempo. Während bei klassischen Weiterbildungsangeboten oft allen Teilnehmern der Lernstoff in einem einheitlichen Tempo vermittelt wird, obwohl Vorbildung und Lerntempi meist unterschiedlich sind, kann bei einer Online-Lernlösung der Lernrhythmus selbst bestimmt werden.
Aufgaben und Übungen müssen nicht in einem bestimmten Zeitfenster oder zu einem bestimmten Termin erledigt werden - der Teilnehmer kann asynchron zu den Lehreinheiten seine Übungen absolvieren und ist dabei relativ ortsungebunden. Des Weiteren kann ein E-Learning-Angebot dann genutzt werden, wenn es nötig und hilfreich ist. Das führt auch dazu, dass die gelernten Dinge zeitnah am Arbeitsplatz angewendet werden können - sie geraten nicht wieder durch zeitliche Differenzen in Vergessenheit.


Zielgruppe von E-Learning-Weiterbildungsangeboten:
Es sollte trotzdem erwähnt werden, dass nicht alle Mitarbeiter in einem Betrieb gleichermaßen offen für E-Learning basierte Weiterbildungsangebote sind. Neue Lehr- und Lernmethoden sind gewöhnungsbedürftig: Teilnehmer müssen im Umgang mit dem Internet und den Funktionen von virtuellen Lernumgebungen geschult werden und Medienkompetenz erlangen. Dazu kommt, dass eine E-Learning-unterstütze Weiterbildung ein hohes Maß an Selbstmotivation und Eigenorganisation fordert. Die Teilnehmer müssen auf diese Anforderungen vorbereitet werden. Hierbei können z.Bsp. Tutoren helfen, die die Mitarbeiter durch Hilfe- und Aufgabenstellung in den E-Learning-Phasen begleiten und unterstützen.


Vorteile von E-Learning für die betriebliche Weiterbildung:
E-Learning-Angebote sind besonders als Ergänzung zu klassischen Weiterbildungsmaßnahmen in Betrieben eine sehr effektive Methode. Durch die Möglichkeiten, verschiedene Lern- und Lehrmethoden miteinander frei zu kombinieren, können unterschiedliche Lerntypen angesprochen werden. Die hohe zeitliche Flexibilität von webbasierten Angeboten lässt Mitarbeiter frei ihre Arbeits-, Lern-, und Ruhezeiten bestimmen. Durch das Anlegen von Online-Ressourcen (Lernmaterialien, Übungsaufgaben, Teilnehmerchat etc.) wird das Angebot kontinuierlich erweitert und steht permanent zur Verfügung. Des Weiteren sind auch generelle Vorteile des E-Learnings im Betrieb festzustellen: Ein gut geschultes Personal, das im Umgang mit neuen Medien vertraut ist und ein hohe Maß an Selbstlernkompetenz mit sich bringt.


Fazit:
Nicht zuletzt die Globalisierung stellt immer höhere Ansprüche an die betriebliche Weiterbildung. Mitarbeiter befinden sich in räumlicher Distanz, die Qualifikation gewinnt an Bedeutung und Wissensinhalte müssen zügig und möglichst kostengünstig vermittelt werden. Die Anwendungen in der Informations- und Kommunikationstechnologie wurden in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt und bieten auch auf dem Markt der Weiterbildung neue Möglichkeiten.
Dabei kann E-Learning allerdings auch nicht als alleiniges Mittel für die Zukunft der betrieblichen Weiterbildung angesehen werden, sondern vielmehr als erfolgsversprechende Ergänzung der klassischen Weiterbildungsangebote. E-Learning bietet ein großes Einsatz- und Entwicklungspotenzial, fordert aber auch Unternehmen und Mitarbeiter.





- Werbung -